Schwabstedter Kirche in eine Arche verwandelt

Jun 25th, 2010 | By | Category: Allgemein

Standing ovations für den Schwabstedter Kinderchor

In der Schwabstedter Kirche steppt der Bär. Und mit dem Bär ein paar Pfauen, eine Handvoll kleiner Mäuse, zwei Nilpferde, Giraffen, jede Menge quirliger Äffchen und mittendrin – mit dunkler, cooler Sonnenbrille – der Tierbändiger. Sie tanzen durch die Kirche und singen „Noah ist ein cooler Held.“

Der Tierbändiger ist Noah und heißt im richtigen Leben Niklas. Er ist mit seiner Arche und etwa 30 als Tieren verkleideten Kindern in der Schwabstedter Kirche angelandet. „Noah und die coole Arche“, heißt das Musical, das der Schwabstedter Kinderchor mit seiner Leiterin Susanne Töllner aufgeführt hat.

Das Musical erzählt all das, was die Bibel vergessen hat. Zum Beispiel wie es auf der Arche wirklich war,  nach drei Monaten auf See und beginnendem Lagerkoller. Die Bären wollen den Koch verprügeln, weil sie keinen frischen Lachs bekommen, die Giraffen beschweren sich, das die Decken zu niedrig sind und die Pfauen klagen darüber, dass sie mit ihren schönen bunten Federn nicht aufs Sonnendeck dürfen.

Genau wie im richtigen Leben, erst einmal wird gemeckert. Aber am Ende – unter dem Regenbogen trifft die Arche auf Land und Tiere und Menschen schließen Freundschaft mit Gott.

Ein halbes Jahr haben die 30 Kinder aus dem Kirchspiel Schwabstedt an ihren Rollen geübt. Sie singen, tanzen, spielen und machen auch noch die Begleitmusik. Die Flöten- und Gitarrengruppen, die Susanne Töllner im Schwabstedter Gemeindehaus ausbildet, sind nämlich mit von der Partie.

„Das ist ein ziemlicher Aufwand“, sagt Susanne Töllner und atmet einmal tief durch, während um sie herum das Leben auf der Arche tobt. „Ich bin sehr dankbar, dass so viele Eltern mit angepackt und geholfen haben, ohne sie könnten wir so ein Projekt gar nicht durchführen.“ Die Eltern haben sich aufgeteilt, einige waren mit als Betreuer auf der Kinderchorfreizeit in Meldorf, andere haben die Kulissen gebaut und noch andere passen bei den Proben auf und helfen bei kleinen Textunsicherheiten. „Und dann gibt’s auch Eltern, die alles drei gemacht haben“, freut sich Susanne Töllner über die Unterstützung.

Der Lohn für die Mühe waren der donnernde Applaus nach der Aufführung, das Lob von Elternund Besuchern und die „After-Show-Party“ beim Buffet im Gemeindehaus. Der Kinderchor probt – außer in den Ferien – immer donnerstags ab 17 Uhr im Gemeindehaus. Kontakt: Susanne Töllner (04881-7193).

Comments are closed.